Thüringer Wirtschaftsminister in der Rhön

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee besuchte im Rahmen seiner „Sommerrundtour 2017“ auch die Rhön. Ziele waren z. B. der Feldatalradweg und die neue Aussichtsplattform Noahs Segel. Auftakt war ein Abend im Landhotel Zur Grünen

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee besuchte im Rahmen seiner „Sommerrundtour 2017“ auch die Rhön. Der erste Stopp war am 26. Juli in Bernshausen im Landhotel Zur Grünen Kutte – bei Familie Heidinger (Innovationspreisträger 2016 für den Sternenwagen Rhön). Bei einem regionaltypischen Abendessen kam Minister Tiefensee mit den beiden Landräten Reinhard Krebs (Wartburgkreis) und Peter Heimrich (Schmalkalden-Meiningen), Rhön-GmbH-Geschäftsführer Thorn Plöger und Rhönforum-Vorsitzenden Manfred Grob ins Gespräch. Weiterhin zu Gast waren Anja Schuchert (Rhön GmbH) und Regina Filler (Rhönforum e. V.). Thema des Abends war die touristische Entwicklung der Region, insbesondere die neue Struktur zur länderübergreifenden Zusammenarbeit in der Rhön – Rhön GmbH. Als Andenken erhielt Minister Tiefensee einen „Rhöner Whisky“, eine Rhön-Mütze sowie eine Informationsmappe über weitere Besonderheiten der Region. Am 27. Juli ging es dann von Dermbach per E-Bike weiter auf dem neu ausgebauten Feldatalradweg nach Kaltensundheim. Während der Fahrt durch die weite, idyllische Rhönlandschaft, konnte sich der Minister und seine Begleiter über den guten Einsatz der Fördermittel für den Radwegebau überzeugen. In Kaltennordheim gab es einen Zwischenstopp in der Rhönbrauerei Dittmar, die als Familienbetrieb eine der letzten Brauereien in Südthüringen betreibt. Wieder auf 4 Rädern ging es dann in die Hohe Rhön zum neugebauten Touristischen Highlight auf dem Ellenbogen - einem 21 Meter hohen Aussichtsturm „Noahs Segel“, der am 6. August eröffnet wird. Der Turm mit Rutsche und Ausstellungsgebäude ist eines der touristischen Großprojekte aus dem Gesamtkonzept „Aktiverlebnis Grenzerfahrung“ des Rhönforum e. V. Im Rahmen dieses Konzeptes wurden bereits die „Arche Rhön“ auf dem Weidberg bei Kaltenwestheim, der Entdeckerpfad „Hohe Rhön“, die Radwege, Projekte zur innerdeutschen Grenze und der Wintersport im Thüringer Teil der Rhön durch das Thüringer Wirtschaftsministerium gefördert. Aus der Rhön reiste Minister Tiefensee wieder nach Eisenach - zum Ausgangspunkt seiner Sommerrundtour – zu den Veranstaltungen des 117. Deutschen Wandertages.

 

Fotos (Quelle TMWWDG ):

1. (v. l. n. r.) Auf dem Feldatalradweg - Start Dermbach: Thorn Plöger (Geschäftsführer Rhön GmbH); Thomas Hugk (Bürgermeister Gemeinde Dermbach); Peter Heimrich (Landrat Schmalkalden-Meiningen), Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft), Tourbegleiter Heiko Fuchs (Fahrradfuchs Kaltennordheim), Reinhard Krebs (Landrat Wartburgkreis)

2. In der Rhönbrauerei Dittmar Kaltennordheim: Minister Wolfgang Tiefensee probiert das Rhönbier im Besein von Vertretern der Einheitsgemeinde Kaltennordheim und der Verwaltungsgemeinschaft Hohe Rhön, im Vordergrund Thorn Plöger, Geschäftsführer Rhön GmbH

 

Rhönforum e.V. - Verein für Regionalentwicklung und Tourismus Thüringer Rhön

Rhönforum e. V.
Marktplatz 29
36419 Geisa

Tel: 036967 59482
Fax: 036967 59484
E-Mail: info@thueringerrhoen.de

Design gefördert durch
den Freistaat Thüringen
Stand: 10.06.2010