Die Rhön in Thüringen - unsere Region

"Wo schwarzköpfige Schafe ein Segen sind und Salz das Wohlsein fördert. Wo Schnitzer kein Makel sind und der Räuber "Rhönpaulus" für die Nachfahren der einst hier lebenden Kelten und fränkischen Merowinger kämpfte. Wo ein "Weg der Hoffnung" an die heißesten Zeiten des "Kalten Kriegs" erinnert."

(Quelle: Auszug aus der Broschüre Nationale Naturlandschaften in Thüringen laden ein)

Rhön geografisch

Mitten in Deutschland, umgeben von kulturhistorisch bedeutenden Städten, liegt die Rhön, das "Land der offenen Fernen". Drei Bundesländer teilen sich das Mittelgebirge: Bayern, Hessen und Thüringen. Ob Auto oder Bahn - über gut ausgebaute Anbindungsmöglichkeiten ist die Rhön gut erreichbar. Weitere Inforamtionen zur Region finden Sie auf www.rhoen.de

Rhön elementar

Entstanden aus Feuer und Wasser prägen mächtige Basaltmassive das überirdische Landschaftsbild der Rhön. Vulkanische Urgewalten schmiedeten das Mittelgebirge Rhön. Neben dem Basalt zählen ebenfalls Muschelkalk und Buntsandstein zu den vorherrschenden Gesteinsarten. Unterirdisch bildet das "weiße Gold" - Salz und Sole - die Grundlage für Gesundheitsangebote im Kurbad Bad Salzungen und außergewöhnliche Aktionen und Veranstaltungen im Erlebnisbergwerk Merkers. Auch wassertouristisch  interessant, finden sich durch die Geologie in der Thüringer Rhön eine Vielzahl von Erdfallseen.

Rhön naturell

Geologische Meisterwerke und die artenreiche Flora und Fauna der Rhön sind eng verbunden mit atemberaubenden Ausblicken und Eindrücken im Biosphärenreservat Rhön. Die Wiesen und Wälder der Rhön sind einmalige Naturschätze und wertvolle Biotope, Lebensräume für viele seltene Tiere und Pflanzen. Die Rhön wurde aufgrund ihrer einzigartigen Landschaft 1991 von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt und ist gleichzeitig Teil des internationalen Biotopverbundes " Grünes Band".

Rhön grenzenlos

Auf etwa 250 Kilometern verlief die deutsch-deutsche Grenze durch die gesamte Rhön. Heute ist aus dem einstigen Todesstreifen ein Symbol der Einheit geworden. 22 Grenzwachtürme, die Mahn - und Begegnungsstätte Point Alpha bei Geisa, als heißester Punkt im Kalten Krieg sowie die Brücke der Einheit in Vacha sind Zeugen einer unvergessenen Zeitgeschichte.

Rhön aktiv

Die Rhön bietet eine Vielfalt an sportlichen Angeboten für die verschiedensten Zielgruppen - für Familien genauso wie für mobile Senioren. Zahlreiche zertifizierte Premiumwanderwege und Qualtitätswege machen die Rhön zur "Wanderwelt Nr.1. Ganz besonders stolz sind die Rhöner auf Ihren Premiumweg - DER HOCHRHÖNER - Deutschlands schönster Wanderweg 2010 - über drei Bundesländer (180 KM). Unterwegs laden zahlreiche Wanderhütten und Gasthäuser zur Rast ein. Auch Radfahrer finden in der Rhön beste Bedingungen auf ausgezeichneten Radwegen. Der Rhönradweg erhielt als Qualtitätsroute 4 Sterne durch den ADFC. Darüber hinaus ist die Rhön ein beliebtes Ziel für Mountin-Biker, Kletterer - über- und untertage , Reiten, Golfen, Kanufahren oder Gleitschirmfliegen. Detailierte Informationen und Angebote finden sie auf unserem Tourismusportal www.rhoen.de.

Rhön kulinarisch

Die Rhön präsentiert sich kulinarisch mit höchster Vielfalt. Gastronomen und Erzeuger der Dachmarke Rhön stehen für zertifizierte regionale Produkte und eine funktionierende Wertschöpfungkette. Detailierte Informationen zu Produkten und Erzeugern der Region finden sie auf der Homepage der Dachmarke Rhön. www.dachmarke-rhoen.de

Rhön kulturell

Hochgeistige Theateraufführungen in Meiningen, berühmte Musikstars 700 Meter unter der Erde im Erlebnisbergwerk Merkers, Kurkonzerte in Bad Salzungen oder regionale Musicalaufführugen in Dermbach gehören zu einer Auswahl an besonderen kulturellen Genüssen in der Thüringer Rhön. Ebenso sind zahlreiche traditionelle Feste und altes Brauchtum in den Orten der Rhön nicht wegzudenken. Jährlich locken sie tausende Besucher zum Heiratsmarkt in Kaltennordheim genauso wie zum Karneval nach Geisa oder Wasungen.

Rhön kreativ

Die Thüringer Rhön ist für ihre Holzschnitzkunst weit über die regionalen Grenzen bekannt. Das traditionelle Handwerk wird bis heute an vielen Orten gepflegt. Historische Altstädte und Rhöner Barock in den Rhöndörfern zeigen Kunstwerke der Vergangenheit. Den modernen Zeitgeist repräsentieren Ausstellungen in der "galerie ada" in Meiningen, der Kunsstation in Oepfershausen und im Holzbildhauerdorf Empfertshausen.

Rhönforum e.V. - Verein für Regionalentwicklung und Tourismus Thüringer Rhön

Rhönforum e. V.
Marktplatz 29
36419 Geisa

Tel: 036967 59482
Fax: 036967 59484
E-Mail: info@thueringerrhoen.de

Design gefördert durch
den Freistaat Thüringen
Stand: 10.06.2010